Unterwegs mit Heribert: Führungen im Jubiläumsjahr – Alt- und Neu-St. Heribert

Aus Anlass des Jubiläumsjahres „1000 Jahre Heribert von Köln“ bietet das Katholische Bildungswerk Köln als Veranstalter in Kooperation mit dem DOMFORUM verschiedene Sonderführungen an.
In Alt-St. Heribert/Entschlafen der Gottesgebärerin war die erste Grablege des heiligen Heribert.
In Alt-St. Heribert/Entschlafen der Gottesgebärerin war die erste Grablege des heiligen Heribert.
Datum:
18. Juni 2021
Art bzw. Nummer:
Kirchenführung
Von:
Thomas van Nies

Mit der Gründung der Abtei Deutz setzte Erzbischof Heribert ein deutliches Zeichen für die Stärkung der rechten Rheinseite. Die Ansiedlung von Benediktinermönchen und der Vorgängerbau der heutigen Kirche Alt-St. Heribert hatten maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklung des Rechtsrheinischen und des Erzbistums. In der heute griechisch-orthodoxen Kirche „Entschlafen der Gottesgebärerin“ fand Heribert nach seinem Tod 1021 seine erste Grablege. Heute ruhen seine Gebeine in der Kirche St. Heribert, ein paar Straßen weiter. Dort ist neben dem Schrein des heiligen Heribert auch der Heribertschatz beheimatet. Beide Kirchenbauten bieten vieles, das sich zu entdecken lohnt. Thomas van Nies bringt sie und den heiligen Heribert bei dieser Führung den Teilnehmerinnen und Teilnehmern nahe.

Teilnahme-Infos:

Teilnahmegebühr: 12 Euro (Erwachsene); ermäßigt 10 Euro (Schüler/ Studierende/Auszubildende/mit Köln-Pass)

Eine Anmeldung ist erforderlich:

per Mail: fuehrung@domforum.de

per Telefon: 0221 92584730

oder direkt im Foyer des DOMFORUMs (Domkloster 3, für Öffnungszeiten bitte aktuell nachschauen unter www.domforum.de)

Bitte prüfen Sie einen Tag vor dem Termin auf der Homepage des DOMFORUMs, ob dieses Angebot tatsächlich stattfinden kann.

Bitte beachten Sie, dass die Kirchen beziehungsweise Bereiche, die bei einer Führung betreten werden, eventuell nicht barrierefrei sind.

Bitte beachten Sie außerdem das für die Kirchen jeweils geltende Hygienekonzept!