Köln feiert 1000 Jahre Heribert

Vom 14. März 2021 bis zum 16. März 2022 feiert die katholische Kirche in Köln das Gedenkjahr „1000 Jahre Heribert von Köln“.
Es steht unter dem Leitwort „Gerechtigkeit. Macht. Frieden.“ und lädt die Kölnerinnen und Kölner sowie alle Interessierten herzlich ein, einen Heiligen neu zu entdecken, der die Stadt und das Erzbistum von seiner Ernennung im Jahre 999 bis zu seinem Tod 1021 geprägt hat. Heribert war ein zwar machtbewusster, aber auch sozial agierender Kölner Erzbischof. Sein karitatives Engagement wirkte ins ganze Erzbistum hinein.

Zahlreiche Veranstaltungen und eine Sonderausstellung ab Spätsommer 2021 prägen das Jubiläumsjahr. Zu den Höhepunkten zählen neben der Eröffnung mit dem Mainzer Bischof Dr. Peter Kohlgraf und Kölns Stadtdechant Msgr. Robert Kleine in St. Heribert, Deutz (14. März), eine Liturgische Nacht für Jugendliche in der Kirche Alt-St. Heribert/Entschlafen der Gottesgebärerin (28. August) sowie die Schreinprozession über den Rhein zum Kölner Dom, wo am 29. August ein feierliches Pontifikalamt mit dem Kölner Erzbischof, Kardinal Rainer Maria Woelki, gefeiert wird.