„Gesellschaftlicher Zusammenhalt und radikale Vielfalt: Wie geht das?“ – Anmeldung für Fachtag der „Aktion Neue Nachbarn“ gestartet

23. Oktober 2019; ksd

Köln. Hochkarätig besetzt ist ein Fachnachmittag zu Integration und Willkommenskultur, zu dem das Katholische Stadtdekanat Köln im Rahmen der „Aktion Neue Nachbarn“ einlädt. Termin ist Freitag, 17. Januar 2020, Tagungsort das Klarissenkloster Kalk (Kapellenstraße 53, Köln). Bereits jetzt sind Anmeldungen möglich (bis 10. Januar). Das Thema lautet: „Su simmer all he hinjekumme: Gesellschaftlicher Zusammenhalt und radikale Vielfalt: Wie geht das?“ Beginn ist um 14 Uhr.

Die Referenten sind: Dr. Marianne Heimbach-Steins, Professorin für Christliche Sozialwissenschaften und Sozialethische Genderforschung an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster. Sie setzt sich mit Themen wie Integrations- und Migrationsethik, Zugehörigkeit und Beteiligung sowie ethische Konturen einer anerkennungsbasierten Integrationspolitik auseinander.

Das zweite Impulsreferat kommt von Dr. Max Czollek. Er ist Antisemitismusforscher, Politologe und Lyriker und vertritt mit seinem 2018 erschienenen Buch „Desintegriert euch!“ die These einer „ radikalen Vielfalt statt Integration“ für ein gelingendes Gesellschaftsmodell. 

Anmeldungen sind ab sofort (bis zum 10. Januar 2020) möglich unter: anmeldung@katholisches.koeln

 

Zurück