Zum Domjubiläum: Vernissage und Vortrag zur Installation LichtHof im DOMFORUM (16. August) / Veranstaltungsreihe zum Thema Licht

19. Juli 2022; ksd

Köln. Am 15. August wird das Domjubiläum „700 Jahre Chorweihe gotischer Dom“ eröffnet. Einen Tag später, am Dienstag, 16. August, bietet das Katholische Bildungswerk Köln im DOMFORUM zwei Veranstaltungen zum Jubiläum an, darunter die Vernissage zur Installation LichtHof von Boscher Theodor.

 

Vortrag in der Reihe Stadt.Punkte

 

Dr. Marc Steinmann, Kurator am KOLUMBA, dem Kunstmuseum des Erzbistums Köln, hält um 17.30 Uhr einen Vortrag über „Baustil. Kölner Domchor und die Entwicklung der gotischen Architektur“. Er ordnet den Kölner Domchor in die Entwicklung des gotischen Baustils ein, stellt seine Bauweise wie seine Ausstattung vor, aber auch sein Bildprogramm und seine musikalische Bespielung.

Beleuchtet werden zudem die zeitgeschichtlichen Hintergründe und deren Akteure. Meister Eckhart oder Francesco Petrarca waren als Zeitzeugen in Köln. Auch das Alltagsleben in der Stadt wie die theologischen Strömungen und kirchliche Bewegungen zur Zeit des Dombaus werden Thema sein.

Der Vortrag findet im Rahmen der Sommerausstellung des DOMFORUMs „Überaus schön, doch unvollendet… – 700 Jahre Chorweihe gotischer Dom“ statt.

 

Der Eintritt ist frei. Ein Ticket, das den Einlass und einen Sitzplatz garantiert, kann hier gebucht werden.

 

Vernissage zur Installation LichtHof von Boscher Theodor

 

Vom 16. August bis zum Ende des Domjubiläums am 27. September ist im DOMFORUM die Installation LichtHof des Kölner Künstlers Boscher Theodor zu sehen. LichtHof ist eine mehrteilige Installation im Atrium des DOMFORUMs, die aus Anlass des 700-jährigen Jubiläums der Chorweihe konzipiert wurde.

Die einzelnen Elemente hängen in vertikaler Staffelung vom dritten Obergeschoss des Atriums herab und reflektieren das von oben durch ein Glasdach einfallende Licht. Die Betonung der Vertikale und die kaskadierende Hängung der Elemente verweisen auf lichtmetaphysische Vorstellungen der Gotik und erinnern an die mittelalterliche Auffassung vom Universum als „leuchtender Quell, der in Kaskaden herabstürzt“.

Zugleich reflektiert LichtHof die ästhetischen Prinzipien und Funktionen des DOMFORUMs, einem der bedeutenden Bauten der Kölner Nachkriegszeit. Der 1953 fertiggestellte Neubau erhielt bereits 1967 den Kölner Architekturpreis. Das DOMFORUM befindet sich als Haus der katholischen Kirche in Köln seit 1995 in diesem Gebäude.

Die Installation im Lichthof des DOMFORUMs gibt Gelegenheit, zeitgenössische Seitenblicke auf die für die gotische Architektur so zentrale Metaphorik des Lichts aus kunstgeschichtlicher, biblischer, interreligiöser und spiritueller Sicht zu werfen.

Zur Eröffnung führen Markus Roentgen, Referent für Spiritualität und Exerzitien im Erzbistum Köln, und die WDR-Moderatorin Claudia Dichter ein einführendes Gespräch über die Installation. Für die musikalische Gestaltung zeichnet der in Köln lebende britische Organist und Pianist George F. Warren verantwortlich.

 

Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Ein Ticket, das den Einlass und einen Sitzplatz garantiert, kann hier gebucht werden.

 

www.boschertheodor.eu

 

Veranstaltungsreihe rund um das Thema Licht (August bis Dezember)

 

Aus Anlass des Domjubiläums findet im DOMFORUM zur Installation Lichthof und zur Thematik rund um das Thema Licht eine Reihe weiterer Veranstaltungen des Katholischen Bildungswerks Köln statt.

 

Dienstag, 23. August, 17.30 Uhr

Dialog der Religionen:

Licht und Dunkel aus buddhistischer Sicht und christlicher Perspektive

Mit Werner Heidenreich, Buddhist, und Dr. Werner Höbsch, katholischer Theologe

 

Dienstag, 30. August, 17.30 Uhr

DomBibelForum

Ohne Licht geht nichts! Ein Blick auf den Schöpfungsmythos im Buch Genesis

Mit Dr. Gunther Fleischer, Leiter der Bibel- und Liturgieschule im Erzbistum Köln

 

Donnerstag, 8. September, 19.30 Uhr

Vortrag

Licht-Raum Kölner Dom – Glaskunst gestern und heute

Mit Luzia Schlösser, Direktorin des Deutschen Glasmalerei-Museums, Linnich

 

Dienstag, 20. September, 17.30 Uhr

Dialog der Religionen

Ohne Licht kein Leben! Die Metaphorik des Lichts aus christlicher und muslimischer Sicht

Mit Birsen Ürek vom Muslimischen Frauenbildungswerk (BFmF), Köln, und Dr. Rita Müller-Fieberg, Dozentin für Exegese am Institut für Lehrerfortbildung, Essen

 

Montag, 26. September, 19.30 Uhr

Podiumsdiskussion

Lichtblicke: Die große Transformation. – Welche gesellschaftlichen und kirchlichen Kulturen des Wandels brauchen wir jetzt?

Impuls: Professor Dr. Uwe Schneidewind, Oberbürgermeister von Wuppertal und ehemaliger Präsident des Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie

Podium: Dr. Gudula Frieling, Initiative „Die Kirche(n) im Dorf lassen“; Professor Dr. Nikolaus Froitzheim, Steinmann-Institut der Universität Bonn und Mitglied der Bewegung „Extinction Rebellion“ ; Dr. Martin Horstmann, Studienleiter an der Melanchthon-Akademie Köln; Dr. Christian Weingarten, Umweltbeauftragter des Erzbistums Köln

 

Dienstag, 25. Oktober, 17.30 Uhr

DomBibelForum

Gott strahlt! Licht als Bild für die Gotteserfahrung im Buch Ezechiel

Mit Dr. Gunther Fleischer, Leiter der Bibel- und Liturgieschule im Erzbistum Köln

 

Dienstag, 15. November, 17.30 Uhr

DomBibelForum

Lichtwerdung! Ein Handlungsauftrag an den Menschen im Buch Jesaja

Mit Dr. Gunther Fleischer, Leiter der Bibel- und Liturgieschule im Erzbistum Köln

 

Dienstag, 13. Dezember, 17.30 Uhr

DomBibelForum

Licht gegen Finsternis. Wenn Gott Mensch wird, hat die Finsternis keine Chance – sagt der Evangelist Johannes

Mit Dr. Gunther Fleischer, Leiter der Bibel- und Liturgieschule im Erzbistum Köln

 

www.bildungswerk-koeln.de

 

Zurück